Heinersreuth, 19.03. – Am Donnerstag, 14. März, wurden im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung in Berlin die Gewinner des Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2019“ gekürt. Neben vielen großen Namen aus allen Branchen wurde auch die VEMA Versicherungsmakler-Genossenschaft eG mit Hauptsitz im oberfränkischen Unterkonnersreuth sowie einer Niederlassung in Karlsruhe geehrt.


(c) www.greatplacetowork.de
Grundlage der Platzierung waren eine umfangreiche anonyme Mitarbeiterbefragung sowie ein Management-Audit, welches durch das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® durchgeführt wurde.

Im Rahmen der Mitarbeiterbefragung wurden wichtige Eckpunkte für eine Zusammenarbeit wie Arbeitsklima, Hilfsbereitschaft unter Kollegen, Vertrauen in die Firmenleitung, interne Kommunikation, Work-Life-Balance sowie Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten abgefragt. In dieser Mitarbeiterbefragung konnte die VEMA ein exzellentes Ergebnis erzielen und lag bei ausnahmslos allen Punkten deutlich über dem Durchschnittswert der bisherigen Teilnehmer dieser Benchmark-Studie (Teilnehmer des Wettbewerbs „Die Besten Arbeitgeber“ 2014 bis 2017). Ein erreichter Trust Index© von 91 Prozent fasst das gute Gesamtergebnis zusammen. Mit ihrer zweiten Teilnahme an diesem Wettbewerb nach 2018 erreichte die VEMA erneut einen Platz unter den hundert besten Arbeitgebern im gesamten Bundesgebiet. Ein Erfolg, auf den man stolz ist!

Die VEMA-Vorstände sehen in diesem hervorragenden Abschneiden die offizielle Bestätigung dessen, was sich in den alljährlichen internen Mitarbeiterbefragungen bereits Jahr für Jahr abzeichnete: ein attraktiver Arbeitgeber wird man nicht von allein. Die Mitarbeiter tragen mit ihrem regelmäßigen Feedback grundlegend dazu bei, die Arbeitsbedingungen anzupassen und die Zufriedenheit zu erhöhen. Dabei ist es wichtig, jedem Kollegen mit Respekt und Fairness zu begegnen, zu seinem Wort zu stehen und Entscheidungen für jeden Betroffenen nachvollziehbar zu machen. Auch jedem die verdiente Wertschätzung für seine geleistete Arbeit zu geben, darf nicht vergessen werden. Nur so bleiben Loyalität und Bindung zwischen Firma und Arbeitnehmer ein festes Band. Danach streben alle Führungskräfte der VEMA Tag für Tag.

Doch Mitarbeiterzufriedenheit ist nichts, was nur von „oben nach unten“ erzeugt wird. Ein ganz wesentliches Element entsteht direkt in den Teams. Das Zusammenspiel und Miteinander der Personen, die tagtäglich miteinander arbeiten, ist von ausschlaggebender Bedeutung. Auch hier ist die VEMA stark von Hilfsbereitschaft, Empathie und einer Willkommenskultur geprägt, die es neuen Kollegen einfach macht, sich schnell als Teil der Gruppe zu fühlen und sich in ihr neues Aufgabengebiet einzufinden. Konkurrenzdenken, Kompetenzgerangel oder gar Mobbing sucht man vergebens! Der Geschäftsleitung der VEMA ist bewusst, dass dieses Verhalten in einer Firma mit hohem Mitarbeiterzuwachs, der verzeichneten Partnerentwicklung und den verschiedensten damit gestiegenen Aufgabenstellungen alles andere als selbstverständlich ist. Die Vorstände danken daher jedem einzelnen Mitarbeiter für seinen Beitrag zum guten Betriebsklima. Nur so kann die VEMA ihr volles Potenzial ausschöpfen und sich weiterentwickeln, um für ihre Kunden der verlässliche, starke Partner zu bleiben.

Die VEMA baut ihr Team weiter aus und freut sich über Bewerbungen, vor allem von Versicherungskaufleuten und Software-Entwicklern (PHP). Details finden Sie unter www.vema-eg.de/karriere

Die VEMA ist der größte genossenschaftliche Zusammenschluss unabhängiger Versicherungsmakler in Deutschland. Rund 3.100 mittelständische Maklerunternehmen mit mehr als 21.000 Mitarbeitern haben sich inzwischen diesem Verbund angeschlossen. Die VEMA bietet ihren Partnern und Genossen technische Lösungen, leistungsstarke Deckungskonzepte in allen wichtigen privaten und gewerblichen Sparten, Marketingleistungen, ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und unternehmensberatende Dienste.

 

Hermann Hübner, Vorstandsvorsitzender VEMA eG
Andreas Brunner, Vorstand

 

Pressekontakt: Eva Malcher – eva.malcher@vema-eg.de

Presse