Die VEMA eG führt bereits seit langer Zeit in regelmäßigen Abständen Befragungen zur Produktqualität in den verschiedenen Sparten bei ihren Maklern durch. Zuletzt wurde nach dem Schutz für das Hab und Gut des Kunden durch Hausrat- und Wohngebäudeversicherung gefragt.


Im Rahmen dieser Qualitätsumfrage wurden die Partnerbetriebe der VEMA gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen Sparten zu nennen. Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern, an die man verhältnismäßig wenige Verträge vermittelt hat, nicht dominieren. Zu bewerten galt es die Produktqualität, die Qualität der Antragsbearbeitung und Policierung und auch nach den Erfahrungen im Leistungsfall wurde gefragt.

Es überrascht Kunden meistens, wenn man ihnen vorrechnet, welche Neuwerte sich in ihren Wohnräumen so angesammelt haben. Selbst die Neuanschaffung des Nötigsten z. B. nach einem Brand bedeutet für die meisten enorme finanzielle Belastungen. Die Hausratversicherung ist ein bewährtes Schutzinstrument, bei dem hohe Qualität nicht automatisch auch hoher Preis bedeuten muss.

Die nach Nennungen wichtigsten Versicherer für VEMA-Partner sind:

  1. BSG/Basler (VEMA-Deckungskonzept, 502 Nennungen)
  2. Die Haftpflichtkasse (337 Nennungen)
  3. AXA (246 Nennungen)

Bei der Betrachtung der Produktqualität verteidigt das VEMA-Deckungskonzept mit BSG/Basler mit einer Schulnote von 1,22 den ersten Platz. Auf Platz 2 folgt die InterRisk (1,39) und das VEMA-Deckungskonzept mit AIG (1,41). Zu diesem Teil der Umfrage gab es 2.527 Teilnahmen.

Das eigene Haus ist für die meisten Privatkunden die teuerste Anschaffung, die im Leben jemals getätigt wird. Entsprechend hoch ist das Interesse an solidem Schutz.

Die wichtigsten Anbieter für die VEMA-angeschlossenen Maklerbetriebe sind hier:

  1. BSG/Basler (VEMA-Deckungskonzept, 399 Nennungen)
  2. AXA (319 Nennungen)
  3. Domcura (233 Nennungen)

Auch bei der Wohngebäudeversicherung ist die Produktqualität die Basis für Kundenzufriedenheit. Auch hier belegt das VEMA-Deckungskonzept mit BSG/Basler den ersten Platz (1,26). Es folgen das VEMA-Deckungskonzept mit AIG (1,36) auf Platz 2 und die InterRisk (1,37) auf dem dritten Platz. Das BSG/Basler-Konzept darf sich auch bei der Bewertung der Schadenbearbeitung über die Benotung mit 1,56 und damit den ersten Platz freuen. Zu diesem Umfragenteil gab es 2.395 Beteiligungen.

Die ausführlichen Umfrageergebnisse können gerne per E-Mail angefordert werden: eva.malcher@vema-eg.de.

Presse