Eintrag vom 13. Mai 2019

Die VEMA eG führt bereits seit langer Zeit in regelmäßigen Abständen Befragungen zur Produktqualität in den verschiedenen Sparten bei ihren Maklern durch. Bei den aktuellen Umfragen lag das Schwerpunktthema auf der gewerblichen Sachversicherung.


Mit mehr als 3.100 angeschlossenen, mittelständischen Maklerfirmen hat sich die Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG (VEMA) seit ihrer Gründung 1997 zum größten genossenschaftlichen Verbund unabhängiger Versicherungsmakler in Deutschland entwickelt. Rund 21.000 Mitarbeitern der Partner- und Genossenschaftsbetriebe steht das reichhaltige Angebot an Diensten, Produkten und Weiterbildung der VEMA für ihre tägliche Arbeit zur Verfügung.

Im Rahmen der regelmäßigen Qualitätsumfragen wurden die Partnerbetriebe der VEMA diesmal gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den Sparten gewerbliche Inhalts- sowie Betriebsgebäudeversicherung zu nennen. Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern, an die man verhältnismäßig wenige Verträge vermittelt hat, nicht dominieren. Zu bewerten galt es die Produktqualität, die Qualität der Antragsbearbeitung und Policierung und auch nach den Erfahrungen im Leistungsfall wurde gefragt.

 

Nach der Betriebshaftpflicht ist die Inhaltsversicherung sicher die verbreitetste Gewerbeversicherung. Kaum ein Gewerbetreibender, Handwerker oder Freiberufler, der nicht ein Minimum an Arbeitsmitteln benötigt, um seiner Arbeit nachgehen zu können.

Die qualitativ hochwertigsten Inhaltsversicherer für VEMA-Partner sind
(Bewertung nach Schulnoten):

  1. AIG (1,43, VEMA-Deckungskonzept)
  2. SV SparkassenVersicherung (1,47, VEMA-Deckungskonzept)
  3. HDI (1,50, VEMA-Deckungskonzept)

Auch im Mittelwert, dem Mix aus Produktqualität, Antragsbearbeitung und Schadenregulierung, dominieren die VEMA-Deckungskonzepte. Mit einer Mittelwertschulnote von 1,77 erringt hier das Deckungskonzept mit der Helvetia den ersten Platz. Auf den Plätzen zwei und drei folgen das Deckungskonzept mit der

SV SparkassenVersicherung (1,89) und das Deckungskonzept mit der Gothaer (1,91). Zu diesem Teil der Umfrage gab es 999 Teilnahmen.

 

Ähnlich wie im Bereich der Wohngebäude hat sich auch bei der gewerblichen Gebäudeversicherung erst wieder eine einkömmliche Beitragssituation entwickeln müssen.

Die qualitativ wichtigsten Anbieter für die VEMA-angeschlossenen Maklerbetriebe sind hier:

  1. AIG und HDI (jeweils 1,60, jeweils Deckungskonzepte)
  2. SV SparkassenVersicherung (1,61, VEMA-Deckungskonzept)
  3. Helvetia (1,68, VEMA-Deckungskonzept)

Beim Blick auf die Beurteilung der Qualität der Schadenbearbeitung stechen vor allem das Deckungskonzept mit Helvetia (1,83) und das Deckungskonzept mit der Basler (1,87) besonders positiv hervor. Zu diesem Umfrageteil gab es 951 Beteiligungen.

Die ausführlichen Umfrageergebnisse können wie immer gerne per E-Mail angefordert werden: eva.malcher@vema-eg.de

 

Blog