https://www.vema-eg.de/?p=19283&ref=b250fe1a18442054cf3a68d4644cb13b
Eintrag vom 21. Dezember 2020

(c) VEMA eG

Selbst fürs Alter vorzusorgen ist für nahezu jeden Bürger ein Thema, sofern man im Alter keine finanziellen Einschränkungen hinnehmen möchte.

Der Staat hat dies erkannt und unterstützt das Alterssparen durch steuerliche Vorteile auf die ein oder andere Art bereits seit langem. Vor allem für den sehr hohen Vorsorgebedarf von selbständig oder freiberuflich Tätigen Personen wurde mit Einführen der Basisrente enorme Möglichkeiten geschaffen, Steuern durch Vorsorge zu sparen.

Auch bei den Basisrenten besteht hinsichtlich Anbietern und Produktcharakter die Qual der Wahl. VEMA befragte ihre angeschlossenen Makler im Rahmen einer Umfrage nach deren Favoriten.

Bei den klassischen bzw. klassiknahen Basisrententarifen wurden diese drei Anbieter der am häufigsten genannt:

  1. Allianz (33,85 Prozent der abgegebenen Nennungen)
  2. Alte Leipziger (19,23 Prozent)
  3. Volkswohl Bund (16,41 Prozent)

Bei den fondsgebundenen Basisrenten sieht man diese drei Versicherer als die wichtigsten an:

  1. Alte Leipziger (17,55 Prozent)
  2. Allianz (14,91 Prozent)
  3. Canada Life (12,08 Prozent)

Zuletzt bat man noch, die Indexpolicen unter den Basisrenten zu bewerten:

  1. Allianz (40,37 Prozent)
  2. Volkswohl Bund (16,06 Prozent)
  3. Stuttgarter (16,06 Prozent)

Die VEMA eG führt in regelmäßigen Abständen Makler-Befragungen zur Produktqualität in verschiedenen Sparten durch. In den jüngsten Umfragen wurde nach den favorisierten Anbietern im Bereich der Basisrentenversicherung gefragt. Die Partner- und Mitgliederbetriebe der Genossenschaft gaben Auskunft über ihre Bewertung der Anbieter von Dread Disease und Grundfähigkeitsversicherungen.

Im Rahmen dieser Qualitätsumfragen wurden die Partnerbetriebe der VEMA gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen Sparten zu nennen. Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern nicht dominieren. Zu bewerten galt es die Produktqualität, die Qualität der Antragsbearbeitung sowie die Policierung. Und auch nach den Erfahrungen im Leistungsfall wurde gefragt.

Die VEMA steht inzwischen fast 3.700 mittelständischen Partnerbetrieb mit mehr als 23.000 Personen als zentrale Anlaufstelle zur Erleichterung der täglichen Arbeit zur Verfügung. Die Maklergenossenschaft zählt zu den führenden Maklerdienstleister weiter. Auch in 2021wird das gesamte Team der VEMA weiter daran arbeiten, Ihren Maklerkollegen weitere Mehrwerte zu schaffen. Ganz getreu dem Firmenmotto „Von Maklern – für Makler!“.

 

PDF & Drucken
Blog